ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES VERANSTALTERS

 

 

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick regeln sowohl den Erwerb von Tickets als auch die Bedingungen, die für das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick als Veranstaltung gelten.

Beim Kauf von Tickets zum KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick finden zudem die allgemeinen Geschäftsbedingungen unseres Ticketpartners doo GmbH Anwendung, über den das Ticket gekauft wird. Mit dem Erwerb und dem Besitz eines Tickets zu dieser Veranstaltung wird die Anwendbarkeit dieser AGB, der Veranstaltungsregeln  sowie den geltenden Hygienemaßnahmen  akzeptiert. 

 

2. Veranstalter

Das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick wird vom öffentlich-rechtlichen Verband Regionalverband Ruhr (Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen) veranstaltet. Als Umweltverband der Metropole Ruhr ist es sein Anliegen, Stimmen, Meinungen und Positionen zum Klimawandel von künftigen Generationen zu hören und in seine Arbeit einfließen zu lassen. Mit der Organisation und Durchführung des KLIMA FESTIVAL RUHR wurde der Dienstleister Barbarella Entertainment GmbH (Aachener Straße 26, 50674 Köln, klimafestival(at)barbarella.de) beauftragt. Dieser übernimmt auch die Buchungsabwicklung.

 

3. Veranstaltungsort und Veranstaltungszeitraum

Das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick findet im Revierpark Nienhausen, Feldmarkstraße 201, 45883 Gelsenkirchen, statt. Das Veranstaltungsgelände öffnet am Samstag, 21. August 2021 ab 14.00 Uhr und schließt am Samstag, 21. August 2021 um 20.00 Uhr. Über etwaige Änderungen wird der Veranstalter unverzüglich auf der Veranstaltungsseite informieren.

 

4. Hausrecht

Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände ist nur mit gültiger Eintrittskarte und den unter 6 Zutrittsberechtigung vorliegenden Punkten zulässig. Beim Zutritt wird eine Überprüfung des gültigen Tickets sowie der Zutrittsberechtigung vorgenommen. Ebenso kann eine Personen- und Taschenkontrolle am Einlass vorgenommen werden. Das Hausrecht wird vom Veranstalter und seinen Dienstleistern ausgeübt. Den Anweisungen des Personals des Veranstalters ist Folge zu leisten. Auf dem Veranstaltungsgelände gelten die Veranstaltungsregeln. Diese werden mit dem Betreten des Veranstaltungsgeländes ebenso anerkannt, wie die vom Veranstalter auf dem Gelände durchgeführten Hygienemaßnahmen.

 

5. Tickets

Die Tickets sind ausschließlich über das digitale Teilnehmer-Management Tool doo des Unternehmens: doo GmbH, Hultschiner Straße 8, 81677 München, E-Mail: kontakt(at)doo.net, online zu erwerben. Für die Abwicklung des Ticketerwerbs sind ausschließlich die AGB von doo gültig und unter https://doo.net/de/about/nutzungsbedingungen.html abrufbar. Die Bezahlung der Tickets wird über den Zahlungsdienstleister Novalnet AG, Feringastr. 4, 85774 Unterföhring abgewickelt. Pro Ticket entstehen Kosten von 5 € inkl. MwSt. pro Person. Darin enthalten sind die Teilnahme am Programm in einem der Picknick-Lounges sowie Getränke und ein Lunchpaket. Ermäßigte Tickets können in begründeten Ausnahmefällen gestellt werden. Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit dem Organisationsbüro per Mail unter klimafestival(at)barbarella.de auf. Ein Widerruf des Vertrages ist gemäß § 312 g Absatz 2 Nr. 9 Bürgerliches Gesetzbuch ausgeschlossen.

Um Zutritt zum Veranstaltungsgelände zu erhalten, müssen neben dem personalisierten, gültigen Ticket die weiteren Zutrittsvoraussetzungen unter Punkt 6 vorliegen.

 

6. Weitere Zutrittsvoraussetzungen zum KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick

Ohne eine gültige Einverständniserklärung wird den Teilnehmenden der Zutritt zur Veranstaltung verwehrt. Der Ticketpreis wird nicht erstattet. Zutrittsberechtigt sind lediglich Personen zwischen 14 und 17 Jahren mit einem personalisierten, gültigen Ticket und einem gültigen Immunisierungsnachweis oder einem negativen Antigen-Schnelltest (3G-Regelung). Alle Teilnehmenden müssen zudem die von ihren Personensorgeberechtigten unterzeichnete Einverständniserklärung zur Speicherung ihrer persönlichen Daten gemäß der Coronaschutz- Verordnung beim Eintritt zum Veranstaltungsgelände abgeben oder vorab an klimafestival(at)barbarella.de per E-Mail senden. Das Formular befindet sich auf der Website, im Ticket-System und wird per E-Mail beim Kauf eines Tickets übersandt.

Die Einverständniserklärung kann nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.

 

7. Jugendschutz

Das Festival und seine Programmpunkte sind so gestaltet, dass der gesetzliche Jugendschutz jederzeit gewahrt wird. Jugendkonforme Änderungen im Programm bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gilt ein striktes Drogenverbot, hierzu zählen auch Alkohol- und Rauchwaren jeglicher Art. Auch das Mitführen von alkoholischen Getränken in bspw. Rucksäcken oder Taschen ist verboten.

 

8. Recht am eigenen Bild

Der Veranstalter oder durch ihn beauftragte Dritte sind berechtigt, im Rahmen der Veranstaltung Bild, Ton- und Bildtonaufnahmen von den Besuchenden herzustellen. Dies geschieht unentgeltlich für die abgebildeten Personen und umfasst die Veröffentlichung in allen bekannten Medien sowie zur Bewerbung weiterer Formate des KLIMA FESTIVAL RUHR, zur Sponsoren- und Partnerakquise und zu allen sonstigen Tätigkeiten des Veranstalters. Die Rechte dürfen auch zu den benannten Zwecken auf Dritte übertragen werden. Um Zutritt zum Veranstaltungsgelände zu erhalten, müssen neben dem personalisierten, gültigen Ticket die weiteren Zutrittsvoraussetzungen unter Punkt 6 vorliegen. Ein Widerruf des Vertrages ist gemäß § 312 g Absatz 2 Nr. 9 Bürgerliches Gesetzbuch ausgeschlossen.

 

9. Ausschluss von Teilnehmenden

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn Teilnehmer*innen Straftaten auf dem Veranstaltungsgelände begehen, andere Teilnehmer*innen durch ihr Verhalten gefährden oder bei einer/m Teilnehmer*in ein Verdacht einer Infektion mit COVID-19 besteht, kein gültiger Immunisierungsnachweis oder Schnelltest vorgelegt wird und keine unterzeichnete Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten vorgelegt wird, ist der Veranstalter berechtigt, den/die Teilnehmer*in von der Veranstaltung auszuschließen. Wird von diesem Ausschlussrecht Gebrauch gemacht, verliert das Ticket seine Gültigkeit. Ein Anspruch auf Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.

 

10. Absage / Abbruch / Verlegung der Veranstaltung

Etwaige weitergehende gesetzliche Rechte des Veranstalters bleiben in jedem Falle unberührt und gelten fort. Weitere Informationen zum KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick und zu dem Programm finden Sie auf www.klimafestival.ruhr. Die Veranstaltung kann im Vorfeld abgesagt oder verlegt werden. Etwaige Informationen dazu sind auf der Internetseite des KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick zu finden. Teilnehmer*innen bzw. deren Personensorgeberechtigten haben sich darüber rechtzeitig im Vorfeld der Veranstaltung zu informieren. Die Haftung für sonstige wesentliche Änderungen im Vorfeld des KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick erstreckt sich ausschließlich auf die Erstattung des Ticketpreises. Eine sonstige wesentliche Änderung liegt vor, wenn sich das Wesen des KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick so verändert, dass der/die Teilnehmer*indes KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick vernünftigerweise nicht damit hätte rechnen können. Eine Änderung von Referent*innen bzw. Künstler*innen im Programm stellt keine wesentliche Änderung in diesem Sinne dar. Das KLIMA FESTIVAL RUHR Picknick wird grundsätzlich bei jedem Wetter durchgeführt. Sollten jedoch Ereignisse eintreten, die Leib und Leben gefährden, kann die Veranstaltung ganz bzw. zeitweise abgebrochen oder abgesagt werden. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Rückvergütung und Schadensersatz. Sofern im Falle aufgrund behördlicher Anordnungen, gesetzlicher Regelungen bzw. gerichtlicher Entscheidungen die Veranstaltung abgesagt werden muss, erhalten die Teilnehmenden den Ticketpreis zurück. Sonstige Kosten, die den Teilnehmer*innen etwa durch die An- und Abreise, Anschaffungen für die Veranstaltung etc. entstehen, erfolgen auf eigene Kosten und eigene Gefahr.

 

11. Haftungsausschluss

Die genannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten auch für die Organe, Erfüllungsgehilfe*innen und Mitarbeiter*innen des Veranstalters. Die Haftung des Veranstalters für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden, die der Veranstalter vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat. Diese Regelung gilt nicht für Schäden aufgrund Verletzung des Körpers, Lebens, Gesundheit sowie bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Veranstalters oder aufgrund der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Insoweit ist die Haftung des Veranstalters für Schäden ausgeschlossen, die ausschließlich dem Risikobereich der Teilnehmer*innen zuzurechnen sind.