Videos aus dem Programm

Videos & Podcasts der Jugendreporter

Anna ist eine der 25 Trainees beim KLIMA FESTIVAL RUHR online. Was sie interessiert, besonders motiviert und wie ein Amerika-Trip ihre Meinung zum Thema Umweltschutz beeinflusste, erzählt sie in ihrem Vorstellungsvideo.

Winkende Astronauten oder andere Animationen im Video? Für Lennart vom Salon5 kein Problem. Als Cutter-König des Redaktionsteams lässt er euch hinter die Kulissen gucken. Seine Inspiration und coole Technik-Hacks findet ihr hier im Video.

Geschafft! Unser Salon5 Reporter Efekan ist erleichtert. Im Video berichtet er über sein erstes Interview mit einem interessanten Gesprächspartner. Die Arbeit im Redaktionsteam hat ihn für die Themen rund um den Klimaschutz sensibilisiert. Viel über Journalismus lernen und sich gleichzeitig intensiv mit dem Klimaschutz beschäftigen - genau das ist das Konzept vom Salon5! Schauts euch im Video an!

Der 14-jährige Luca aus Bochum geht mit gutem Beispiel voran. Er zeigt, wie man kreativ und ohne großen Aufwand clevere Aktionen für´s Klima umsetzt. Coole Ideen zum Nachmachen für Haushalt und Garten. Wofür er sich ansonsten engagiert, erzählt uns Luca in seinem Vorstellungsvideo für das KLIMA FESTIVAL RUHR online.

Warum ist ein Buchdrucker im Wald so unerwünscht? Thomas Kämmerling vom RVR erklärt Filippa vom Salon5, was diese Unterart des Borkenkäfers in deutschen Wäldern anrichtet. Aufgrund der geringen Niederschläge der letzten Jahre können vor allem die Fichten nur wenig Harz bilden – und verlieren damit ihren notwendigen Schutz gegen die Schädlinge. Thomas zeigt der interessierten Jugendreporterin die Auswirkungen dieser Entwicklung im Hagener Wald.

Der 16-jährige Erik aus Mülheim an der Ruhr engagiert sich beim Klimaschutz. Seit zwei Jahren ist er bei Fridays for Future auf lokaler, aber auch bundesweiter Ebene aktiv. Er betrachtet seine Generation als die letzte, die noch etwas am Klimawandel ändern kann. Was noch zu tun ist, um das Radfahren und den öffentlichen Nahverkehr für die Menschen attraktiver zu gestalten, erzählt er uns in seinem Vorstellungsvideo.

Was jeder Einzelne von uns gegen den Klimawandel tun kann, erklärt Salon5-Reporter Tobias aus Kamen. Warum es auf seine Generation ankommt, die aktiv werden muss, erklärt Tobias im Video.

Clara von der Jugendredaktion Studio K hat sich vorgenommen, in Gesprächen mit Freunden, in Podcasts und mit einer Vielzahl weiterer Ideen über den Klimaschutz aufzuklären – und zu überzeugen! Was sie antreibt und welche klimafreundlichen Ratschläge sie für den Alltag hat, erläutert sie in ihrem ersten Vorstellungsvideo für das KLIMA FESTIVAL RUHR online.

Wer an den Klimawandel denkt, hat oft Bilder im Kopf, die ganz weit weg sind. Wie etwa schmelzende Gletscher oder den brennenden Amazonas. Doch auch im Ruhrgebiet leidet die Natur schwer unter den Folgen des Klimawandels. Salon5-Reporterin Filippa verbrachte einen Tag im Hagener Wald und erlebte die Auswirkungen, die Trockenheit, Schädlinge und Stürme hinterlasse haben, hautnah. Gemeinsam mit Thomas Kämmerling, Betriebsleiter des RVR Ruhr Grün, ging sie dem Baumsterben auf den Grund und stellte die Frage: Was können wir jetzt tun. Denn, wie Thomas Kämmerling erklärt: „Der Wald ist auch immer Teil der Lösung.“

Im Bottroper Salon5, der Jugendredaktion des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV, erfahren Kinder und Jugendliche zum Beispiel wie sie Interviews führen und Videos produzieren. So wie Efekan, der sich hier im Video vom Experten Holger Voigt von Geoscopia Wichtiges zum Thema Klima erklären lässt.

Julia und Annika haben sich auf der größten deutschen Nachhaltigkeitsmesse Fair Friends in Dortmund umgetan und ganz professionell ein Video dazu gedreht. Wie das geht, haben sie im Salon5 gelernt. Und genau das – und vieles mehr in Sachen Social Media, Videos und Podcasts – können auch die Teilnehmer*innen des kostenlosen Trainee-Programms beim KLIMA FESTIVAL RUHR lernen.

Was soll das eigentlich die ganze Zeit mit dem Klima? Efekan vom Salon5 hat sich für sein erstes Interview überlegt, nochmal ganz von vorne anzufangen und ein paar Basics in Sachen Klima und Klimaschutz zu klären. Dafür hat er mit Holger Voigt von Geoscopia gesprochen.

Podcasts zum Klima

 

 

Klimakatastrophe vor der Haustür

Wenn wir Klimawandel hören, denken wir oft nur an Bilder die ganz weit weg sind – an schmelzende Gletscher oder den brennenden Amazonas. Dass sich die Natur direkt vor unserer Haustür ändert, vergessen wir ganz schnell. Thomas Kämmerling vom RVR Ruhr Grün hat unserer Jugendreporterin Filippa erklärt, wie ein kleiner Käfer es geschafft hat ganze Waldflächen zu zerstören und was getan werden kann, um unseren Wald zu retten. Hört euch den Podcast an und kommt mit auf eine Reise durch den Hagener Wald.

Kicken fürs Klima

Paul spricht in seinen Podcasts für gewöhnlich über sein Lieblingsthema – Fußball. Seine Gäste Patrick und Leon teilen dieselbe Leidenschaft, jedoch mit einem Zusatz: Sie engagieren sich auf und um den Platz für den Umweltschutz. Mit ihrer Organisation “Bochumbolzt” wollen sie jungen Menschen den Zugang zum Thema Klima auf sportliche Weise ermöglichen. Wie sich Fußball und Klimaschutz verbinden lassen und warum Sport als Vermittler funktioniert, besprechen die drei in unserer neuen Klima-Folge.

Was macht eine Klimamanagerin?

Salon5 Reporterin Annika hat mit Katrin Knur gesprochen – sie ist die Klimamanagerin der Stadt Bottrop. Katrin erklärt, was sie in ihrem Job alles zu tun hat und warum sie besonders auf die Zusammenarbeit mit jungen Menschen setzt. Katrin, die in Duisburg groß geworden ist, erzählt, wie sie ihre Leidenschaft für den Klimaschutz entdeckt hat und was in Bottrop noch alles so möglich ist...

Umweltschutz mit jedem Schluck

"Stell dir vor, du könntest die Welt retten, indem du faul bist und Geld sparst" – über den Slogan stieß Jugendreporter Lennart bei seiner Recherche zu der Organisation tip:tap und ihrem Projekt "Wasserwende". Klingt erstmal gut, doch wie soll das funktionieren? Dem ging Lennart in seinem Interview mit Alexandra Jaik auf den Grund und klärte die Fragen: Was hat Trinkwasser mit dem Klima zu tun und wieso bedeutet Leitungswasser trinken, die Umwelt zu schützen?

Klimawandel, wer?

Ihr versteht nicht, was das die ganze Zeit mit dem Klima soll? Efekan hat sich für sein erstes Interview für die Klimaredaktion "Studio K" überlegt, nochmal ganz von vorne anzufangen und ein paar Basics für euch zu klären. Begriffe, die in den Nachrichten und auf Instagram immer wieder zu hören sind - bei denen man sich aber nicht sicher ist, was sie genau bedeuten. Dafür hat er mit Holger Voigt von Geoscopia gesprochen. Nach seinem Interview war Efekan schockiert - warum, hört ihr im Podcast!

Von Banken und Bienen

Annika und Julia haben sich auf der Fair Friends Messe in Dortmund, der größten Nachhhaltigkeitsmesse Deutschlands, umgeschaut und mehr über Slow Fashion, nachhaltige Banken und Unverpackt-Läden erfahren. Warum Bienen geschützt werden müssen, wie man sein eigenes umweltfreundliches Deo herstellen kann und wie lecker nachhaltiges Eis ist, erzählen euch die beiden im neuen Podcast.

So kannst du ganz einfach klimafreundlich leben!

Du willst etwas fürs Klima tun, aber du weißt nicht was? Salon5 Reporterin Zainab gibt in diesem Podcast ganz einfache Tipps, wie du ganz einfach im Alltag klimafreundlicher leben kannst - und das mit wenig Aufwand und wenig Geld.

25 Jugendliche gesucht! Bewirb Dich jetzt

Charlotte baut im Salon5 das StudioK. Dazu suchen wir gemeinsam mit dem RVR 25 Jugendliche, die wir über drei Monate im Salon5 ausbilden. Ihr könnt euch jetzt bewerben. Charlotte ist neu im Team von Salon5. In diesem Podcast spricht sie mit Hüda über die anstehenden Wochen und gibt einen Einblick, was die Jugendlichen erwartet.

Vegan und Vegetarisch: Stimmen die Klischees?

Welche Vorurteile gegen die vegane und gegen die vegetarische Ernährung gibt es? Filippa spricht mit Miriam und Charlotte über Vorurteile. Stimmen sie wirklich oder sind es bloß Klischees? Miriam und Charlotte beantworten euch, warum sie sich vegan und vegetarisch ernähren und welche Vor-und Nachteile sie daraus gezogen haben.

Nachhaltig bluten!

Jeden Monat aufs Neue produzieren Frauen und Mädchen mit Tampons und Binden durch ihre Periode viel Müll. Da die Periode als natürlicher Prozess nicht aufgehalten werden kann, haben sich Hersteller Alternativen überlegt. Annika Wilk erzählt euch in diesem Podcast, welche coolen und nachhaltigen Periodenprodukte es zur Zeit auf dem Markt gibt und wie man sie anwendet.